BODENVERSIEGELUNG

Wasserbasierte 2K-Polyurethan Bodenversiegelung. Mit BODENVORANSTRICH der ideale Schutz vor Verfleckungen und zum Erhalt von BETONMASSE.

BODENVERSIEGELUNG

Wasserbasierte 2K-Polyurethan Bodenversiegelung. Mit BODENVORANSTRICH der ideale Schutz vor Verfleckungen und zum Erhalt von BETONMASSE.


PRODUKTLEISTUNG

  • Farblos-transparente 2K-Polyurethanbeschichtung mit matter Oberfläche.
  • Tropfgehemmt, leicht streich- und rollbar.
  • Verstärkt die materialtypische Farbgebung und optischen Effekte von BETONMASSE.
  • Rutschhemmend nach DIN 51130 (R9) für erhöhte Trittsicherheit.
  • Vergilbungsfest, leicht zu reinigen und stark belastbar.
  • Schützt vor eindringenden Substanzen.
  • Sehr emissionsarm, EC1PLUS.

ANWENDUNGEN

Wasserbasierte 2K-Polyurethan Bodenversiegelung:

  • Für die Veredelung und Oberflächenversiegelung des Design- und Sichtspachtelmasse BETONMASSE.
  • Auf Böden im Innenbereich z.B. in Wohnzimmern, Fluren, Küchen.

Jetzt den eigenen Verbrauch berechnen

Du möchtest jetzt herausfinden, wie viel Material du für dein bevorstehendes Projekt benötigst? Mit unserem praktischen Verbrauchsrechner erhälst du eine präzise Mengenangabe. Gib einfach die Größe des Raumes ein und erhalte sofort ein Ergebnis.

Verbrauchsrechner

UNTERGRÜNDE UND VORBEREITUNG

Zementestriche und Beton weisen i.d.R. Poren und kleine Fehlstellen an der Oberfläche auf. Daher empfehlen wir vor
der Anwendung von BODENVERSIEGELUNG einen Bodenausgleich mit dem System Design- und Sichtspachtelmasse
BETONMASSE. Harz und Härter mindestens 24 Stunden akklimatisieren. Raum-, Boden– und Materialtemperatur
15°C-25°C, Luftfeuchtigkeit ca. 40%-75%. ZUBEHÖREIMER mit BEUTEL auskleiden.
 

Geeigneter UntergrundBeschaffenheit
Nutzbodenspachtel BETONMASSEMindestens 3 Tage erhärtet, nicht geschliffen und mit BODENVORANSTRICH vorgestrichen.

 

Verarbeitung

Mit unserer Anleitung können Sie sicherstellen, dass Sie den Anstrich korrekt und effektiv durchführen, ohne dabei wertvolle Zeit und Ressourcen zu verschwenden. Egal, ob Sie ein erfahrener Heimwerker oder ein Anfänger sind, folgen Sie einfach unseren Anweisungen, um ein beeindruckendes Ergebnis zu erzielen.

Schritt 1:
Für die Verarbeitung von BODENVERSIEGELUNG wird der ZUBEHÖREIMER mit einem Folienbeutel ausgekleidet.

Schritt 2:
Härter vollständig in das Harz-Gebinde geben und beides homogen vermischen.

Schritt 3:
Das Material in den ZUBEHÖREIMER gießen.

Schritt 4:
Die BODENVERSIEGELUNG mit Rolle Micro aus dem Eimer entnehmen und auf dem Untergrund gleichmäßig vollflächig aufrollen.

Schritt 5:
Nach ca. 5 Stunden ist i.d.R. ein erstes Begehen gegeben. Volle Nutzbarkeit ist nach ca. 5 Tagen möglich.

WERKZEUGEMPFEHLUNG

Rolle Bodenversiegelung
 

ZUBEHÖREIMER
 

PRODUKTDATEN

Verbrauch

 ca. 100 g/m²

Verarbeitungstemperatur15 - 25 °C
Ergiebigkeit1l ca. 10 m² / 2,5l ca. 25m²
Farbe / Glanzgradfarblos transparent, matt.
Erste Begehbarkeitnach ca. 5 Stunden
Leichte Beanspruchungnach ca. 24 Stunden
Belastbar / Endhärtenach ca. 5 Tagen
Temperaturbeständigkeitbis 60 °C
InhaltsstoffePolyurethandispersion, organische/anorganische Zusätze, Lösemittel.
EMICODESehr emissionsarm, EC1PLUS
Ökologielösemittelhaltig
GISCODE, Harz und HärterW2/DD+
LagerfähigkeitOriginalverschlossen 12 Monate.
Trocken und frostfrei lagern bei 5°C - 25°C. Siehe MHD.
2004/42/CE DecopaintrichtlinieEU Grenzwert für das Produkt (Kat. A/i): 140 g/l (2010). Dieses Produkt enthält maximal 31 g/l VOC (Mischung mit Härter).
Rutschhemmung nach DIN 51130Bewertungsgruppe 9

Alle Zeitangaben bezogen auf 20 °C und 65 % rel. Feuchte. Höhere Temperaturen beschleunigen, niedrigere verzögern das Erhärten.

Technisches Merkblatt BODENVERSIEGELUNGDownload (PDF)
Sicherheitsdatenblatt BODENVERSIEGELUNG (Komponente A: Harz)Download (PDF)
EU-Sicherheitsdatenblatt BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Region: DE
Download (PDF)
EU-Sicherheitsdatenblatt BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Region: CH (DE)
Download (PDF)
Fiche de données de sécurité CE BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Région: CH (FR)
Download (PDF)
Scheda di sicurezza CE BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Regione: CH (IT)
Download (PDF)
EU-Sicherheitsdatenblatt BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Region: LU (DE)
Download (PDF)
Fiche de données de sécurité CE BODENVERSIEGELUNG (Komponente B: Härter),
Région: LU (FR)
Download (PDF)
MEIN DESIGNBODEN BroschüreDownload (PDF)

ZUSÄTZLICHE HINWEISE

Hygiene– und Übergangsfugen an Sockelleisten u.ä. können z.B. mit DESIGN-BELAGSFUGE, WETTERSCHUTZSILCON WIE GUMMI oder BAD-SILICON WIE GUMMI verschlossen werden.

Arbeitssicherheit:
Harz: Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, Reaktionsmasse aus: 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol- 3-on und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on (3:1). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
Härter: Enthält Hexane, 1,6-Diisocyanat-, Homopolymer Poly(oxy-1,2-ethanediyl), alpha-tridecyl- omega-hydroxy-, Phosphat. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursa- chen. Verursacht schwere Augenschäden. Gesundheitsschädlich beim Einatmen. Kann die Atemwe- ge reizen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden. Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden. Schutzhandschuhe/Schutz- kleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vor- handene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. Weiter spülen. Inhalt/Behälter der Problemstoffentsorgung zuführen.